Mittwoch, 1. August 2012

Neulich bei der Post...

Ach Deutschland, Du Land der Bürokratie, des geordneten Schlangestehens und der komplizierten Formulare, wie vermisse ich Dich... denn nun lebe ich in Brasilien, dem König- nein KAISERREICH der Bürokratie.

Jan hatte es bereits im letzten Jahr erwähnt: Es gibt einen Spruch der besagt, in Deutschland sei die Bürokratie erfunden worden, Brasilien aber habe sie perfektioniert!

Ganz getreu diesem Motto gestalten sich hier Aussagen wie "ich geh eben mal zur Post" zu Halbtagsbeschäftigungen.
Auch ich durfte diese Erfahrung letzte Woche zum ersten Mal machen. Ich wollte einen Brief nach Sao Paulo schicken und war auf der Suche nach einem Briefmarkenautomaten. Also fragte ich eine Kollegin. "Briefmarkenautomat? Sowas gibt es hier nicht, Du musst schon in eine Postfiliale gehen." war die Antwort. "Muss ich irgendwas beachten?" war meine wohlweislich gestellte Gegenfrage. "Nein, alles ganz normal, ganz einfach."
Na dann, auf zur Post.
Schon vor der Tür wurde mir klar, dass es wohl doch nicht "ganz normal, ganz einfach" werden würde - zumindest nicht nach meinen Maßstäben.
Um überhaupt die Filiale betreten zu dürfen wurde ich einem Sicherheitscheck unterzogen, an dem sich die Leibgarde der Queen noch ein Beispiel nehmen kann: "Elektronische Geräte, Schlüssel, Kugelschreiber etc. - bitte alles in die vorgesehene Schleuse legen" begrüßte mich der Gorilla am Eingang der Filiale. Dummerweise hatte ich unser I-Pad in der Tasche, das nicht in die Schleuse passte. "Was mache ich jetzt damit, darf ich das in der Tasche lassen?" fragte ich. "Nein, das dürfen sie keinesfalls mit reinnehmen." Da ich es auch nicht auf der Straße liegen lassen wollte, ging ich also zurück in die Sprachschule um das I-Pad bei der Sekretärin zu verstauen und startete einen neuen Versuch.
Nachdem der Alarm aufgrund meines Eherings zweimal vorwurfsvoll gepiept hatte und sämtliche Brasilianer in der Filiale mich schon als Attentäterin eingestuft hatten, war ich schließlich drin.
Ich suchte vergebens eine Schlange, an der ich mich anstellen konnte und fragte schließlich den Sicherheitsmann, was als nächstes zu tun sei. "Ziehen sie da vorne eine Nummer" war die Antwort.
Nun gut - "das Spielchen ist mir aus deutschen Ämtern wohl bekannt" dachte ich und stellte mich an der Schlange zum Nummern ziehen an. Als ich an der Reihe war, kam das nächste Problem. Ich hatte die Auswahl zwischen vier verschiedenen Knöpfen (1. Paket verschicken, 2. Bankgeschäfte, 3. Senioren/Frauen mit Kleinkindern, 4. Sonstiges). Hoffnungsvoll drückte ich "Sonstiges" und erhielt die "436 D 2/a". Nach einem Blick auf die Anzeigetafel, die gerade schlicht und einfach die Nummer 7 aufrief wurde ich leicht unsicher. Aber gut. Bloß nichts anmerken lassen und einfach abwarten.
Nach einer 3/4 Stunde getraute ich mich, den Sicherheitsmann zu fragen, wann meine Nummer denn wohl aufgerufen werden würde. "Was ist denn ihr Anliegen?" "Ich brauche eine Briefmarke." antwortete ich. "Haben Sie Sonstiges gezogen? Dann warten Sie einfach ab, Sie werden schon noch aufgerufen." Und tatsächlich: Nach ca. 1 1/2 Stunden durfte ich zum Schalter vortreten, mein Brief wurde gewogen, ich zahlte den Betrag und der Brief ging auf den Weg.

Etwas verstört und mit hochrotem Kopf trat ich wieder auf die Straße und dachte "Geschafft! Aber vielleicht hätte ich direkt ein paar auf Vorrat kaufen sollen...?"

Kommentare:

Jens aus Bonn hat gesagt…

Autsch... ja, das hättest du wirklich tun sollen! ;)

Nils hat gesagt…

Vielleicht solltest Du nächstes Mal einfach den Brief nehmen und Dir ein Flugticket nach Sao Paulo kaufen .. äääh ich merke gerade wo das hinführt :-(

Ines Kloss hat gesagt…

Hi, normalerweise denk ich bei jedem Beitrag ... "das kenn ich auch - so war das bei mir auch"... Aber bei der Post muss ich passen. Ich war immer bei einer Post an der Av. Independencia, Nähe Rua Ramiro Barcelos, und da konnte ich ohne Probleme rein marschieren und meine Postkarten hochzeigen. "Alemanha" (=Deutschland) sagen und prompt hatte ich meine Marken. Aber gut, vielleicht hat sich das mittlerweile geändert (war ja vor 2 Jahren das letzte Mal... ) Bin nun sehr gespannt...
Liebe Grüße
Ines

Kommentar veröffentlichen

 
;